Wohin mit
Arbeitskleidung, Schutzausrüstung
und Corporate Fashion?

Wir regalen das.

Fachbodenregalanlage für 500.000 Einzelartikel

Die LHD Group Deutschland GmbH gehört international zu den führenden Spezialisten in den Segmenten persönliche Schutzausrüstung insbesondere für Feuerwehren sowie Workwear & Corporate Fashion. LHD entwirft, fertigt, zertifiziert, vertreibt und liefert die eigenen Produkte in die ganze Welt.


LHD verlegte 2018 die internationale Firmenzentrale nach Wesseling und fusionierte die Lager in Osnabrück und Zwenkau zu einem Zentrallager. Sie beauftragten SCHULTE, eine effiziente Regalanlage zu liefern und zu montieren, um Platz für 500.000 Artikel zu schaffen und das Warenhandling zu optimieren. SCHULTE baute zwei dreigeschossige MULTIplus-Fachboden-Anlagen mit insgesamt 8.180 Regalfächern und 2.028 m Kleiderstangen. Das Lager wurde clever strukturiert, um den Warenfluss zu beschleunigen und Lieferzeiten zu verkürzen.

Lagergut
Stoffe, Knöpfe, Liege- und Hängeware

Regallösung
Zwei dreigeschossige MULTIplus- Fachbodenanlagen

Kunde
LHD Group Deutschland GmbH, Wesseling


Branche
Fashion / Arbeitsbekleidung


Auftragsumfang
Beratung, Planung, Lieferung, Montage


Anforderungen
Übersichtliche Lagerung von 500.000 Artikeln mit kurzen Kommissionierungswegen

Objektdaten

  • Zwei dreigeschossige Fachbodenanlagen auf 2,750 m² Fläche
  • Höhe: 7,50 m 
  • 8.180 Regalfächer (Liegeware), 2.028 m Kleiderstangen (Hängeware)
  • Einbindung von Stahl- und Portalbau
  • Kippschleusen für Warenübergabe in oberen Geschossen
  • Einbindung einer Liftanlage


Besonderheiten

  • Strenge Bauauflagen (Statik, Sicherheit, Brandschutz)
  • Aufbau der zweiten Anlage im laufenden Betrieb 

Allzeit bereit!

Viele Hürden in kurzer Zeit gemeistert

Das Unternehmen
Die LHD Group Deutschland GmbH gehört international zu den führenden Spezialisten in den Segmenten persönliche Schutzausrüstung insbesondere für Feuerwehren sowie Workwear & Corporate Fashion. LHD-Ausrüstung und -Bekleidung wird in vielen Ländern der Welt von Feuerwehrkräften, Bordpersonal verschiedener Airlines, Straßenwacht- und Luftrettungspersonal sowie von Polizei- und Militärkräften getragen.

LHD entwirft, fertigt, zertifiziert, vertreibt und liefert die eigenen Produkte. Die LHD Group Deutschland GmbH stattet Menschen verschiedenster Berufe mit passender Bekleidung und teils auch Ausrüstung aus. Eines der Kernsegmente ist der Bereich Fire. Unter dem Markennamen LION entwickelt und fertigt der Wesselinger Spezialist persönliche Schutzausrüstung sowie Tagesdienstbekleidung für Feuerwehren weltweit.

Dass hier umfassendes Sicherheits-Know-how gefragt ist, liegt auf der Hand. Darüber hinaus kommt es auch darauf an, optisch einen guten Eindruck zu hinterlassen. Schließlich sind die Träger*innen der LHD-Produkte bei ADAC, Polizei oder Justiz immer auch Repräsentanten ihres Unternehmens oder ihrer Organisation.

Die Ausgangslage
2018 entschied sich LHD, die internationale Firmenzentrale nach Wesseling zu verlegen und hier auch die bisherigen Lager in Osnabrück und Zwenkau in ein Zentrallager zusammenzuführen. Auf Empfehlung der Firma STILL entschied man sich, SCHULTE mit der Konzeption, Lieferung und Montage einer passenden Regalanlage zu beauftragen. Besondere Herausforderung war es, das Projekt in relativ kurzer Zeit umzusetzen. Denn zunächst mussten verschiedene baurechtliche Hürden hinsichtlich Statik, Sicherheit und Brandschutz genommen werden. Auf Basis umfassender Projekterfahrung konnte SCHULTE hier zu Lösungen beitragen, mit der alle Baugenehmigungshürden genommen wurden. In der Planung der Gesamtanlage kam es dann darauf an, ein Lager zu schaffen, das zunächst ausreichend Raum für knapp 500.000 Einzelartikel (Knöpfe, Hosen, Hemden, Schutzanzüge, Schuhe, Helme etc.) bietet. Aber nicht nur das. Selbstverständlich sollte auch das gesamte Warenhandling optimiert werden.

Die Lösung
Im Ergebnis schlug SCHULTE zwei Fachboden-Regalanlagen für die beiden LHD-Lagerhallen vor. Auf rund 2.750 m2-Hallenfläche sind zwei dreigeschossige MULTIplus-Fachboden-Anlagen entstanden. Die verfügen über 8.180 Regalfächer für Liegeware und Kleiderstangen mit einer Länge von insgesamt 2.028 m für Hängeware. Wichtig war es, um letztlich Waren schneller aus- und einlagern sowie Lieferzeiten für die Kunden verkürzen zu können, das Gesamtlager möglichst clever zu strukturieren.

Um den Warenfluss zu beschleunigen, haben die SCHULTE Projektingenieure einfache und kurze Warenwege geschaffen. Kommt Neuware rein, wird sie mit dem Gabelstapler zu den Anlagen gefahren. Muss sie in die oberen beiden Etagen, fährt der Gabelstapler die Ware hoch und übergibt sie per Kippschleuse. Die Ware muss also nicht mehr händisch nach oben getragen werden. Die einzelnen Regalfelder und Flure sind so angeordnet, dass bei der Kommissionierung Wege in S-Linienform gelaufen werden können. Auch das spart Zeit und entlastet die LHD-Mitarbeiter*innen. Um die kommissionierte Ware einfach ins Erdgeschoss und zum Versand zu transportieren, ist die Anlage mit einem Warenlift ausgestattet.

Die Montage:

Weil der Warenumzug schnell vonstatten gehen musste, stand nicht viel Aufbauzeit zur Verfügung. Über 12 Wochen arbeiteten die SCHULTE Monteure mit Hochdruck an der Realisierung des Großprojektes, in dem letztlich über 200 t Material verbaut wurden. Täglich brachten SCHULTE Lkw neues Material, das vor Ort vormontiert, gelagert und endmontiert werden musste. Nach Fertigstellung der ersten Anlage begann LHD mit dem Einräumen der Ware. Parallel montierte SCHULTE die zweite Regalanlage. Das war letztlich nur durch eine enge Abstimmung und gute Kommunikation möglich.

Kirsten Rückl, Leiterin des LHD-Regalprojektes:

„Für mich war dieses Projekt ein Herzensprojekt, da ich von Anfang an dabei sein durfte und alles umsetzen konnte, was wir uns vorgestellt haben. Kurze Wege für ein wegeoptimiertes Kommissionieren. Die Möglichkeit, unser sehr großes Artikelspektrum so unterzubringen, dass jedes Teil schnell gefunden wird. Zudem das Hand in Hand gehen von Warenlager und unserer modernen Warenwirtschaft. Bei all dem hat uns SCHULTE mit intelligenten Lösungen pragmatisch unterstützt. An dieser Stelle möchte ich die sehr gute Zusammenarbeit mit SCHULTE hervorheben.“

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Markus Brakel
Fachberater Lagerlösungen