Wohin mit
20.000
Reifen?

Wir regalen das.

Automobil-Handels­unternehmen Stegelmann optimiert sein Reifenlager

Die Unterbringung von 5.000 Rädersätze in einem Raum von 5,5 Metern Höhe, 50 Metern Länge und 18,8 Metern Breite gelang dem inhabergeführten Automobil-Handelsunternehmen Stegelmann mit einer zweistöckigen Anlage. Durch die jeweils 2,70 Meter hohen Ebenen sind sämtliche Reifen in Griffhöhe erreichbar. So kann hier das halbjährliche Stoßgeschäft mit seinen Abläufen aus praktischer und wirtschaftlicher Sicht optimal abgebildet werden.

Lagergut

5.000 Rädersätze

Lagerlösung

2-geschossige-
Fachbodenanlage

Lagergut
Reifen und Räder

Regallösung
2-geschossige Reifenregal- Anlage

Kunde
Autohaus Stegelmann, Lage


Branche
Kfz-Handel


Auftragsumfang
Beratung, Planung, Lieferung, Montage


Anforderungen
Einrichtung einer neu gebauten Lagerhalle mit einer zweigeschossigen Reifenregalanlage


 

Realisierung
Beratung, Planung und Montage


Objektdaten

  • ca. 400 Räderregale zur schonenden Lagerung von etwa 5.000 Satz Rädern in verschiedenen Abmessungen
  • Regale von 1.050 bis 1.200 mm Breite und 5.200 mm Höhe mit 150 kg-Reifentraversen
  • Integrierter Etagenheber zum sicheren Transport der Räder auf die obere Ebene


Besonderheiten
Schonende Lagerung durch spezielle Reifentraversen


 

Highlight-Produkte 
für den 
KFZ-Handel

Autoteile sind vielfältig. Unsere Spezialregale und Einbausätze für die Kfz-Teile-Lagerung sind es auch. Ob sperrig oder sensibel, verpackt oder nicht, in den Kfz-Spezialregalen von SCHULTE sind Ihre Autoteile perfekt gemäß ISO-Normen aufgehoben.

Die Lösung

Optimale Ausnutzung der Hallengröße

Projektbeschreibung
Drei vierreihige Regale bilden den Kern der Anlage. Mit zwei zweireihigen und jeweils einer einreihigen Regalzeile zur Hallenwand hin wird die Hallenbreite optimal ausgenutzt. 

In den vierreihigen Regalen werden die Sätze paarweise hintereinander eingelagert, in den zweireihigen satzweise nebeneinander. Die Breite des Gangs von 80 cm bei befüllten Regalen reicht aus, um die Räder mit dem Transportkarren zu befördern.


 

Quergänge sorgen für kurze Wege, über Treppen und einen Etagenheber erfolgt der Transport mehrerer Rädersätze in die obere Geschossebene. 

Das Lager besteht aus einem Stecksystem, das speziell für die Räderlagerung sehr flexibel einsetzbar ist.

Vier verschiedene Regalbreiten decken sämtliche Reifengrößen ab und bieten eine hohe Variabilität.

Die Höhe lässt sich im Raster von 25 mm auch im laufenden Betrieb verändern. Die Regalebenen tragen eine Last von 150 kg und können damit auch Reifen mit Felgen lagern.

 

Ein besonderer Vorteil des Systems:
Die Traversen, auf die das Gewicht über sechs Monate drückt, sind in ihrer Form an das Lagergut angepasst und schonen dadurch die Räder.

 

Kundennutzen

Effiziente Abwicklung des hohen Aufwandes in den saisonalen Stoßzeiten

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Markus Brakel
Fachberater Lagerlösungen