Kleinteilelagerung in Fachbodenregalen


Da ein Fachbodenregal in der Zahl seiner Varianten nahezu grenzenlos ist, wird es nicht nur häufig in der Lagerlogistik, sondern auch in vielen weiteren Bereichen, wie beispielsweise in Apotheken oder Krankenhäusern, genutzt.

Da ein Fachbodenregal in der Zahl seiner Varianten nahezu grenzenlos ist, wird es nicht nur häufig in der Lagerlogistik, sondern auch in vielen weiteren Bereichen, wie beispielsweise in Apotheken oder Krankenhäusern, genutzt.

Gerade für Unternehmen, die viele Kleinteile lagern müssen, bietet das Fachbodenregal zahlreiche Möglichkeiten. Wie Sie Ihre Kleinteilelagerung mit einem Fachbodenregal und dem passenden Zubehör gestalten können und welche weiteren Branchen auf diese Regalart zurückgreifen, erfahren Sie im Folgenden.

INFO: WAS IST EIGENTLICH EIN FACHBODENREGAL?

Fachbodenregale finden vor allem in der Lagertechnik Verwendung. In diesen Regalen werden Waren auf geschlossenen Fachböden, die früher aus Holz, heute zumeist aus Metall bestehen, auf mehreren Ebenen übereinander gelagert. Die Böden lassen sich mithilfe von Lochrastern, die sich an den Profilen befinden, in verschiedenen Höhen variabel befestigen. 

Die Waren in Lagerkästen, Lagersichtkästen und/oder Regalkästen zu verstauen, ist auch möglich. Der Einsatz von Leitern wird notwendig, wenn die Standard-Regalhöhe von 2 m überschritten wird. Ab dieser Höhe können Fachbodenregale als mehrgeschossige Fachbodenregalanlagen geplant werden. Fachbodenregale lassen sich flexibel einsetzen, einfach zusammenbauen und haben einen guten Raumnutzungsgrad.

Fachbodenregal: Wie wichtig ist die Planung?

Wenn Sie Fachbodenregale für Ihr Lager einsetzen wollen, müssen Sie bei der Einrichtung dieser Regale auf einige Faktoren achten. Berücksichtigen Sie die unterschiedlichen Größen Ihrer Waren und die räumlichen Möglichkeiten Ihres Lagers. Faktoren wie die Maße einzelner Lagereinheiten, die Menge, die Sie pro Fach lagern wollen, und die Zeitperiode, in der Ihr Lagerbestand verkauft wird – auch Lagerumschlagshäufigkeit genannt, spielen ebenfalls eine Rolle.

Achten Sie auf Flexibilität und Unterteilungsmöglichkeiten

Unterschätzen Sie auch nicht Aspekte wie ergonomische Bedienbarkeit, Flexibilität und Unterteilungsmöglichkeiten. All diese Anforderungen können Sie beispielsweise mit einem MULTIplus Stecksystem lösen. Flexibilität bei Höhenverstellbarkeit und Lagerkapazitätsnutzung entstehen durch die Lochung der MULTIplus T-Profile in einem 25-mm-Raster. Diese werden mit MULTIplus85 und MULTIplus150 Fachböden , die ebenfalls eine Kantenhöhe von 25 mm haben, ideal kombiniert. Die MULTIplus150 Fachböden zählen zu den am häufigsten genutzten Böden – über alle Branchen hinaus. Auch bei MULTIplus250 Fachböden und MULTIplus330 Fachböden kann dieser Vorteil erzielt werden.

Raster und Fachböden sind so aufeinander abgestimmt, so dass Sie das Fachbodenregal Stecksystem von SCHULTE Lagertechnik optimal an Ihre zu lagernden Güter anpassen können. Auf diese Weise lässt sich die höchstmögliche Ausnutzung des Regalvolumens erzielen. Der Platz, der Ihnen für die Lagerung zur Verfügung steht, wird optimal genutzt.

MULTIplus T-Profil, MULTIplus85 und MULTIplus150 für ergonomische Bedienbarkeit

Was macht die Kombination aus MULTIplus T-Profil, MULTIplus85 oder MULTIplus 150 Fachböden ergonomisch? Die niedrige 25 mm Kante macht das Einsetzen von mehr Ebenen pro Feld möglich.

Damit erreichen Sie eine niedrigere Positionierung der Fachböden. Bei der Kommissionierung müssen Ihre Mitarbeitenden nicht mehr so hoch greifen. Durch diese ergonomisch vorteilhafte Bedienung verkürzen sich die Kommissionierungswege, da Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Waren schneller entnehmen können.

INFO: FÜR WELCHES LAGERGUT SIND FACHBODENREGALE BESONDERS GEEIGNET?

Fachbodenregale werden vor allem dort eingesetzt, wo die Bedienung und Kommissionierung manuell erfolgt. In den letzten 30 Jahren bis 40 Jahren haben unterschiedlichste Hersteller das Fachbodenregal und dessen Einsatzmöglichkeiten mithilfe verschiedenster Ausrüstungsteile deutlich erweitert. Dank dieses Zubehörs sind Sie in der Lage, Ihr Fachbodenregal nach Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen zu strukturieren und zu gestalten. Das bedeutet auch, dass Sie mit Fachbodenregalen die unterschiedlichsten Waren und Güter lagern können. Ihr Lagergut wechselt permanent? Auch das ist kein Problem. Wenn Sie Fachbodenregale mit Stecksystem im Einsatz haben, können Sie die Fachböden des Regals leicht in der Höhe versetzen und so an die Größe der neuen Waren flexibel anpassen.

Wie lagert man Kleinteile im Fachbodenregal?

Diese Regalart ist für die Kleinteilelagerung optimal. Damit Sie beim Kleinteile-Management nicht den Überblick verlieren, können Sie unterschiedliche Unterteilungsmöglichkeiten und Zubehöre nutzen, um Ihre Waren und Güter überschaubar(er) zu lagern. Auf diese Weise sparen Sie nicht nur Platz oder Zeit, sondern reduzieren auch das Strapazieren Ihrer Nerven. Den Arbeitsfluss in Ihrem Lager optimieren Sie gleich mit.

Die folgenden Möglichkeiten zeigen Ihnen, mit welchen Zubehören und Unterteilungen Sie noch mehr Ordnung in Ihre Fachbodenregale bekommen.

Unterteilungsmöglichkeiten: Mehr Übersicht im Fachbodenregal

Sie wollen verhindern, dass Kleinteile unter das Regal rollen, sie durchrutschen oder herausfallen? Mit Sockelblenden, Anschlagleisten und Schüttgutleisten können Sie Ihre Waren und Güter davor schützen.

Für die Unterteilung des Fachbodenregals – um verschiedene Kleinteile zu lagern – können Sie beispielsweise Stecktrennbleche nutzen. Diese gibt es auch für MULTIplus Fachböden – die Bleche werden einfach in die MULTIplus Systemlochung gesteckt.

Je nach Anwendungsfall und Branche können Sie auch Fachteiler, Buchstützen, Draht-Steckgitter oder Draht-Schüttgutleisten zur Unterteilung Ihrer Fachbodenregale einsetzen. Fachteiler und Buchstützen sind freistehend und frei verschiebbar. Die Draht-Schüttgutleiste ist mit dem Draht-Steckgitter kombinierbar und verhindert das Durchrutschen und Herausfallen Ihrer Lagerware.

Ihre Fachbodenregale sollen nur einseitig nutzbar sein? Dann lassen sich Ihre Regale auch nachträglich mit Vollblech-Seiten und -Rückwänden oder mit Drahtgitter-Seiten und -Rückwänden versehen. Seiten- und Rückenwände können Sie ebenfalls bei beidseitig nutzbaren Regalen einsetzen. Alle diese Gestaltungsmöglichkeiten lassen sich (sofort) mit Vollblech-Seiten und Rückwänden planen oder zu einem späteren Zeitpunkt entsprechend aufrüsten.

Sie wollen wertvolle Waren sicher lagern? In diesem Fall bietet es sich an, Flügeltüren an Ihr Fachbodenregal anzubringen – diese sind mit Seiten- und Rückwänden kombinierbar. So erhalten Sie ein abschließbares Regalfeld.

Weiteres Zubehör für die Kleinteilelagerung

Neben den genannten Unterteilungsmöglichkeiten gibt es auch weiteres Zubehör, das Sie für Ihre Kleinteilelagerung nutzen können.

Mithilfe von Regalkästen schaffen Sie nicht nur Ordnung, sondern auch mehr Übersicht für Ihre Mitarbeitenden. Mit diesen Kästen können Sie den Lagerraum, der Ihnen für Ihre Ware zur Verfügung steht, optimal nutzen, denn die Tiefe der Regalkästen entspricht der Tiefe der Fachböden.

Sichtlagerkästen erlauben es Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Kleinteile auf einen Blick zu erkennen und diese einfach zu entnehmen. Dies Kästen lassen sich durch zusätzliche Trennwände weiter unterteilen.

Langgut verwahren Sie mit Gewindestangenhalterungen platzsparend. Bei Kanban-Fachbodenregalen sorgen Trennbügel, Kippsicherungen sowie Trenn- und Seitenführungen dafür, dass Waren nicht herausfallen und von den Mitarbeitenden schnell entnommen werden können.

Regalschubladen und Ausziehböden bieten Ihnen weitere Möglichkeiten, um Ihre Fachbodenregale Ihren Bedürfnissen und Waren anzupassen.

Anwendungsmöglichkeiten: Kleinteilelagerung im Fachbodenregal

Dank der Unterteilungsmöglichkeiten und Zubehöre kann das Fachbodenregal eigentlich in jeder Branche eingesetzt werden.

Apotheken und Krankenhäuser greifen auf Fachbodenregale mit Regalschubladen, Flügeltüren sowie Seiten- und Rückenwänden zurück, um Medikamente sicher und den Vorschriften entsprechend zu lagern.

Im Lagerlogistik-Bereich eignen sich Kleinteilregale mit Schüttgutmulden beispielsweise als Picking-Regale für die Montage. Durch die Sichtlagerung und die einfache Bestückung mit Lagergut wie Eisenwaren oder Kunststoffteile können Picking-Zeiten reduziert und die Kommissionierung beschleunigt werden.

Unternehmen beispielsweise aus der Sanitär-Branche, die mit größeren Kleinteilen wie Verbinder, Abzweigdosen oder Leergehäusen arbeiten, setzen Drahtgitterkorb-Regale ein. Die Teile lassen sich sichtbar und platzsparend aufbewahren. Der Korb eines Drahtkorb-Regals hat eine Tragkraft bis 35 kg. Zusätzliche Trenngitter ermöglichen weitere Unterteilungen.

Branchen, die an eine gute Servicelogistik angewiesen sind, benötigen clevere Ausgabesysteme für das effiziente Arbeiten. Wenn beispielsweise Monteure und Lagerpersonal Zugriff auf dieselben Schränke erhalten müssen, kann ein Fachbodenregal, an dem beidseitige Flügeltüren eingesetzt werden, sinnvoll sein. In einem von der Lagerhalle abgeschlossenem Bereich – beispielsweise in einer Zaunanlage – kann das Lagerpersonal die für die Monteure notwendigen Einzelteile in den unterschiedlichen Regalen hinterlegen. Die Monteure können mit einem passenden Schlüssel ihr Fachbodenregal öffnen und die benötigten Teile entnehmen.

Egal, in welcher Branche Sie tätig sind, mit einem Fachbodenregal als Stecksystem können Sie

  • Kommissionierungsprozesse beschleunigen,
  • dank vielseitigem Zubehör und Unterteilungsmöglichkeiten die Anwendung optimieren,
  • Gefahrstoffe normgerecht lagern
  • und Ihr Lager übersichtlich gestalten.

Fachbodenregal: Optimal mit Zubehör und Unterteilungsmöglichkeiten für die Kleinteilelagerung

Zubehör und Unterteilungen machen das Fachbodenregal vielseitig einsetzbar. Je nach Bedarf können Sie das Regal ein- oder beidseitig nutzen. Wenn Sie sich für ein Fachbodenregal als Stecksystem entscheiden, profitieren Sie von einem schnellen Auf- und Abbau. Große Regalsysteme können auf diese Weise an ständig wechselnde Waren individuell angepasst werden. Das Stecksystem schränkt Sie bei der Nutzung Ihrer Fachbodenregale nicht ein, da sie eine Traglast bis 330 kg haben.

Sie haben bereits mehrere Fachbodenregale installiert und wollen Ihr vorhandenes Lager neuen Gegebenheiten oder Anforderungen anpassen? Ein Fachbodenregal als Stecksystem bietet Ihnen die Möglichkeit, jeder Zeit Anpassungen vorzunehmen – auch nach der Erstinstallation.

Tiefergehende Informationen und technische Daten zu den Fachbodenregalen von SCHULTE Lagertechnik finden Sie unter schulte-lagertechnik.de oder im SCHULTE Hauptkatalog 2021.